Hintergrund


Prof. Dr. Dr. h.c. Frederic Vester

ecopolicy-frederic-vester-small

Frederic Vester gilt als einer der einflussreichsten Vordenker der Umweltbewegung und als Begründer der Biokybernetik. Auf ihn geht der Begriff des "vernetzten Denkens" zurück. Der mit zahlreichen Forschungspreisen ausgezeichnete  Biochemiker und Molekularbiologe war einer der ersten Systemdenker überhaupt. Vester erkannte die Folgen eines planlosen Wirtschaftens ohne Berücksichtigung der Vernetzungen und der in der Natur herrschenden Gesetzmäßigkeiten.

Als Mitglied des "Club of Rome" war er davon überzeugt, dass das vorherrschende lineare Denken durch systemisches, also vernetztes Denken abgelöst werden müsse. Nur so könne sich die Menschheit für die wirtschaftlichen, politischen, technischen und sozialen Herausforderungen der Zukunft rüsten. Ein großer Verdienst des 2003 verstorbenen Wissenschaftlers war es, die Prinzipien der Kybernetik und das Funktionieren komplexer Systeme anschaulich erklärt und anwendbar gemacht zu haben. Die ersten ecopolicy®-Versionen hat er selbst entwickelt. Prof. Dr. Fredmund Malik führt das Erbe Frederic Vesters seit dessen Tod weiter.

 

ecopolicyade® – Vernetztes Denken im Wettbewerb

Initiiert wurde die ecopolicyade® im Jahr 2005. Beim Einsatz von ecopolicy® in ihrer 9. Klasse kamen die Hauptschullehrer Hans-Werner Hansen und Wilfried D. John auf die Idee, mit den Jugendlichen den Kreistag zu einer Partie ecopolicy® herauszufordern. Die Schüler gewannen – und forderten daraufhin den Landtag, später auch die Mitglieder des Bundestags zum großen Wettstreit heraus. Begleitet von einem großen Medienecho gewannen die Schülerinnen und Schüler auch in Berlin – und setzen damit mitten in der PISA-Debatte ein echtes Ausrufezeichen.

 

 

ecopolicy-hans-werner-hansen-und-wilfried-john-small

Auf diesen Erfolg aufbauend starteten die Lehrkräfte einen jährlichen ecopolicy®-Wettbewerb in Schleswig-Holstein. Dank der Unterstützung von Malik, weiterer Sponsoren sowie der Bundeszentrale für politische Bildung gelang es, die ecopolicyade® schon im Jahr 2009 als bundesweiten Wettbewerb zu etablieren.

Inzwischen haben bereits Hunderttausende Schülerinnen und Schüler im Unterricht mit ecopolicy® gearbeitet – und der Wettbewerb ist international geworden. Nach der Expansion in die Niederlande und Österreich stehen mit der Schweiz, Russland, Weißrussland, Italien, Spanien, Großbritannien, Polen und Brasilien weitere Pilotprojekte an. Und sogar aus Australien, Vietnam und China gibt es Anfragen – ecopolicy® goes global!

 

ecopolicy-schueler-ecopolicyade1-smallecopolicy-schueler-ecopolicyade2-smallecopolicy-schueler-ecopolicyade3-small

Die bisherigen ecopolicyade®-Siegerteams (v.li.: 2009 Theodor Heuss Realschule Bielefeld, 2010 Ursulinenschule Köln, 2011 Emil-Fischer-Gymnasium, Schwarzheide)