Der Wettbewerb


ecopolicyade-AT-burgstaller

Neben dem Einsatz von ecopolicy® im Unterricht werden pro Schule auch die besten Teams in einem individuell durchzuführenden, internen Wettbewerb gekürt. Diese messen sich dann mit den Teams aus anderen Schulen bei einem der drei Bezirksentscheide:

jeweils von 15:30 bis 18:00 Uhr. Die Bezirksentscheide finden ohne Publikum statt, werden aber medial begleitet.

Das große Finale findet wieder – wie im vergangenen Schuljahr – in der Rotunde der Salzburg AG in der Bayerhammerstrasse 16, 5020 Salzburg statt. Termin hierfür ist Donnerstag, 14.6.2012. Die Ausscheidung findet von 13:00 bis 15:00 statt, die feierliche Siegerehrung und Podiumsdiskussion beginnt – mit Publikum – um 16:00 und endet gegen 18:00 mit einem gemütlichen Beisammensein bei Speisen und Getränken.

Preis: Workshop im vernetzten Denken

Den Teilnehmerteams winken tolle Preise – außerdem dürfen die besten und engagiertesten Teams sich auf einen Workshop mit dem Sensitivitätsmodell® unter professioneller Anleitung von Malik freuen. Dabei wenden Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte vernetztes Denken auf konkrete Fragen ihres Lebens an. 2011 fand dieser Workshop bei Malik in der Schweiz statt. Bei dem dreitägigen Event erarbeiteten 2011 zwanzig Jugendliche aus Deutschland und Österreich gemeinsam systemische Ansätze, wie eine Schülerzeitung dauerhaft erfolgreich, eine Gemeinde nachhaltig attraktiv zu machen und die eigene Karriere erfolgreich und sinnstiftend zu gestalten.

Ihre Lehrkräfte diskutierten und konzipierten unterdessen Modelle, um ecopolicy® effektiv im Unterricht einzusetzen und vernetztes Denken zu lehren - und waren von der Methode genauso begeistert wie die Jugendlichen!

 

"Ganz herzlichen Dank für diesen inputgeladenen, liebevoll und professionell organisierten Event. Hier ist eine beispielgebende Veranstaltung für Schüler und Lehrer umgesetzt worden."
Ulrike Sachse, Lehrerin aus Sachsen

"In den drei Tagen habe ich enorm viel gelernt – und wäre gerne länger hiergeblieben."
Marcel Draeger, Schüler aus Neukölln